Reisen und Tourismus

Die Welt ist überschaubar geworden. Auch die kleinste Südseeinsel ist heute an die Touristen- und Traveller-Routen angeschlossen.

Viele Länder verbinden mit Tourismus Chancen für die wirtschaftliche Entwicklung. Beim Schutz von endemischen Tier- und Pflanzenartenkann Tourismus einen Gegenpart zur herkömmlichen, oft nicht nachhaltigen Nutzung der Ressourcen spielen. Und er kann Menschen zu zusätzlichem Einkommen verhelfen. Menschen, die durch die Schönheit ihrer Kultur und Landschaft verdienen, schützen diese – lautet eine Theorie. Wo Tourismus sich aber ungehemmt Bahn bricht, wo unberührte Strände zu Bettenburgen mutieren, entfalten die Reiseströme eine zerstörerische Kraft. Wie können die negativen Begleiterscheinungen des Tourismus minimiert werden? Unter welchen Voraussetzungen ist er eine Option? Und was können Reisende tun, um Umwelt und andere Kulturen nicht zu zerstören?
 
Darüber hinaus zählt das Kennenlernen und Genießen von Landschaften, Menschen und ihren Kulturen zu den positiven Begleiterscheinungen des Reisens ­- neugierig sein zu dürfen, Vielfalt zu erleben. Auf unseren Recherchen verbinden wir die Arbeit mit der Lust am Reisen. Und so veröffentlichen wir auch Reise-Reportagen, in denen wir unseren sonstigen Themen und den Menschen verbunden bleiben.